Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Liebe Eltern,

im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben erhalten Sie hier als Download die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz. Bitte lesen Sie sich diese sorgfältig durch und melden Sie uns Fälle von Erkrankungen, die im Informationsblatt genannt sind. In der Vergangenheit gab es im Herbst u.a. einen deutlichen Anstieg von Darmerkrankungen, deren Verbreitung durch rechtzeitige Meldungen und hygienische Maßnahmen besser vermieden werden können.

Anbei vorbeugend zum Download zwei Informationsblätter zu Krätze und Kopflausbefall. Zurzeit gibt es allerdings nur  Einzelfälle. Grund zur Sorge besteht also nicht. Dies gilt auch für einzelne Windpockenerkrankungen. Windpocken sind allerdings meldepflichtig, da für Schwangerschaften und den letzten Wochen bei einem eine Gefährdung entstehen kann, wenn die Frau diese Kinderkrankheit selbst noch nicht gehabt hat.

Eine Anmerkung zur Hygiene auf Schultoiletten: Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie sich unbedingt im Sekretariat melden sollen, wenn Seife, Handtücher oder Toilettenpapier auf den Schülertoiletten fehlen. Die Hausmeister und Reinigungskräfte sind angewiesen, dann unverzüglich nachzufüllen.

Die Informationen zum Infektionsschutzgesetz erhalten Sie selbstverständlich auch in gedruckter Foprm bei uns im Sekretariat!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Gerdes, Schulleiter

Aufnahme an unserer Schule

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

grundsätzlich gibt es in Schleswig-Holstein die freie Schulwahl.  Dennoch gibt es vor der Anmeldung einige Dinge zu beachten:

  • Eine Aufnahme kann nur erfolgen, wenn die notwendigen Kapazitäten vohanden sind.
  • Sind mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden wird über die Aufnahme anhand unserer Aufnahmerichtlinien entschieden, die  durch die Schulkonferenz verabschiedet werden (siehe Anhang).
  • Anmeldungen im Laufe eines Schuljahres sind in der Regel nicht möglich. Ausnahmen: Wohnortwechsel, Härtefälle. Grundsätzlich entscheidet der Schulleiter über die Aufnahme.
  • Bewerbungen für die Abschlussjahrgänge 9+10 sind bitte schriftlich am Ende des 2. Halbjahres einzureichen. Die Entscheidung über eine Aufnahme kann erfahrungsgemäß erst kurz vor den Sommerferien gefällt werden.
  • Das Aufnahmeverfahren für die 1. Klassen erfolgt zunächst über die zuständige Schule, auch wenn der Wunsch auf Beschulung an einer anderen Schule besteht.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie gerne bei uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Herzliche Grüße

Thomas Gerdes, Schulleiter