17 August, 2017

swMenuFree


Schulsozialarbeit in der GuGS

Bei schulischen oder persönlichen Problemen sind nach den Lehrerinnen und Lehrern die Schulsozialpädagogen/innen die nächste Anlaufstelle.

Zu uns kommen

  • Schülerinnen und Schüler
  • Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten
  • Lehrerinnen und Lehrer

Wir sind Ansprechpartner/innen für alle Problemlagen, z.B. bei Schwierigkeiten im Unterricht oder mit Mitschülern, Mobbing, auffälligem Sozialverhalten oder Problemen bei der Berufswahl.  Eltern beraten wir bei Erziehungsproblemen.

Mit Lehrerinnen und Lehrern führen wir kollegiale Beratungsgespräche durch und begleiten sie bei pädagogischen Prozessen. Gerne bieten wir eine Unterstützung durch Unterrichtshospitation an. Wir arbeiten mit vielen Organisationen und Facheinrichtungen zusammen und unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Neben der Beratung haben wir noch viele weitere Arbeitsbereiche. Dazu gehören vorrangig:

  • Die Unterstützung der neuen 5. Jahrgänge. Der Übergang in eine weiterführende Schule ist
    • ein Wendepunkt im Leben der Kinder
    • eine abrupt verlaufende Statusänderung
    • ein prozesshaftes Ereignis
      Eine intensive Begleitung dieses Prozesses ist sinnvoll und beugt problematischem Verhalten vor. Wir führen z.B. den Klassenrat ein, fahren mit den Kindern zu den Klassengemeinschaftstagen oder hospitieren im Unterricht.
  • Beratung bei der Entwicklung des  Ganztagsangebotes. Durchführung einzelner AG’s, Betreuung des Freizeitraumes für die 5. – 10 Klassen
  • Mitarbeit  bei der Entwicklung eines Präventionskonzeptes für den Umgang mit Sexualität, Gewalt,  Sucht und Lebensqualität im Schulalltag
  • Durchführung von Projekten wie z.B. Abenteuersporttage, Abenteuerfahrt ins Allgäu, Sozialtraining, Turniere, Konzerte für Jugendliche
  • Vernetzung von Schülern, Lehrern und Eltern, anderseits aber auch die Vernetzung mit anderen Facheinrichtungen
  • Unterstützung bei der Schulentwicklung

Irada Rustamova arbeitet seit September 2012 mit ⅓ Stelle an der Grund-und Gemeinschaftsschule mit dem Schwerpunkt - Sozialarbeit an der Grundschule.

Eugenia Koch-Wunder arbeitet seit dem 01.10.2007 im Kinder- und Jugendtreff „Komet“ und mit begrenzter Stundenzahl an der Grund- und Gemeinschaftsschule Pinneberg mit dem Arbeitsschwerpunkt Medienpädagogik und Mädchenarbeit.

Saim Cetinkaya ist seit 1995 in der Kinder und Jugendarbeit im Geschwister- Scholl- Haus und im Jugendtreff an der Raa „Komet“ tätig. Seit 2005 begleitet er mit einer halben Stelle die ehemalige Carl-Eitz-Hauptschule, nun die Grund- und Gemeinschaftsschule Pinneberg.

Jochen Hinrichsen arbeitet seit 1995 in der Schulsozialarbeit an der IGS Thesdorf und seit 2005 mit einer halben Stelle an der ehemaligen Carl-Eitz- Hauptschule. Seit Juni 2009 hat er ganz an die  Grund- und Gemeinschaftsschule Pinneberg gewechselt.

Außerdem arbeiten wir gerne mit Praktikanten/innen und bilden sie aus, z.B. aus der Fachschule für Sozialpädagogik in Pinneberg.

So erreichen Sie / ihr uns:

Irada Rustamovarustamova

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eugenia Koch-Wunderkoch-wunder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saim Cetinkayacetinkaya

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jochen Hinrichsenhinrichsen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

04101/6966536

0157/3029002

04101/691125

0178/9889014

0178/9889010

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder direkt in unserem Büro in dem Gebäude vom Schulparkplatz aus gesehen gerade über den rechten Schulhof, linkes Haus,  letzter Eingang (schräg neben der Schulaula).